Buchreligion und Binarität? Bibelhermeneutik und Gender im europäischen Horizont des 18. Jahrhunderts



Internationale und interdisziplinäre Tagung vom 09.-13.03.2020 (Villa Vigoni / Bochum) mit anschließender Publikation

Leitung: Prof. Dr. Ute Gause (Ruhr-Universität Bochum) / Prof. Dr. Marina Caffiero (Sapienza-Universität Rom)


Zusammenfassung:

Wesentliches Ziel der Tagung ist der offene, transnationale, transkonfessionelle und interdisziplinäre Austausch von Akademiker_innen über die Themen Gender und Bibel in ihren Verpflechtungen mit Fokus auf dem 18. Jahrhundert. Die Tagung fördert durch die maßgebliche Planung einer italienischen und einer deutschen Wissenschaftlerin den deutsch-italienischen Austausch. Ein weiteres Ziel ist die Vorbereitung einer Publikation im Rahmen der Reihe „Die Bibel und die Frauen“.

(Ge)Schlechte(r) Religionswissenschaft!? Multidisziplinäre Ansätze einer kritischen Genderforschung zu Religion

Call for Papers
Lupe

Als Auftakt des Arbeitskreises laden wir Expert_innen und Nachwuchswissenschaftler_innen der Religionswissenschaft und angrenzender Fächer mit Forschungsschwerpunkt auf Gender und Religion ein, Potentiale sowie Limitationen und neuere Ansätze sowie Desiderate religionswissenschaftlicher und religionsbezogener Genderforschung gemeinsam mit uns zu eruieren.

  • Gründungstagung des Arbeitskreises Gender und Religion (DVRW) vom 25.-27.03.2020, Bochum organisiert von Benedikt Bauer (RUB), Anna-Katharina Höpflinger (LMU München) und Kristina Göthling-Zimpel (RUB)

Call for Papers PDF   (439.4 kB)