Meldungen

Reformation und theologische Wissenschaft - Ringvorlesung im Sommersemester
20.04.2017 Dekanat
Gibt es ein bleibendes Proprium evangelischer Theologie, das sich der Reformation zu verdanken hat? Ist das heutige Wissenschaftsverständnis damit noch zu vereinbaren? Wie sind Reformation und Wissenschaftsverständnis in der eigenen theologischen Disziplin verbunden? Im Rahmen einer Ringvorlesung soll diesen Fragen im Sommersemester nachgegangen werden. Der nächste Termin mit Beiträgen aus der Kirchengeschichte findet am Donnerstag, 22. Juni um 16 Uhr statt.

Neues Projekt - Wie der Alltag behinderter Menschen aussah
14.06.2017 Dekanat
In den Bethel-Einrichtungen wohnen und arbeiten gesunde und kranke Menschen zusammen. Wie lebte es sich früher dort? Wie sich der Alltag von Menschen mit Behinderungen zwischen 1924 und 1949 in den Bethel-Einrichtungen gestaltete, beleuchtet ein neues Projekt an der Ruhr-Universität Bochum. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Vorhaben am Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre unter Leitung von Prof. Dr. Traugott Jähnichen mit 330.000 Euro für drei Jahre. Ab September 2017 wird Dr. Uwe Kaminsky, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruhr-Universität, überlieferte Akten auswerten.

Evangelischer Universitätsgottesdienst
12.06.2017 Dekanat
Der nächste Universitätsgottesdienst findet am 20. Juni statt. Die Predigt hält Prof. Dr. Hanna Roose. Sie steht unter dem Thema "Meine Freude ist nun erfüllt“ (Joh 3, 22-30). Musikalisch wird der Gottesdienst durch den Kammerchor der RUB gestaltet. Wir laden herzlich zum Gottesdienst und zum anschließenden Empfang ein.

Kontakt

Evangelisch-Theologische Fakultät
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
Tel.:+49-234-32-22501
Fax: +49-234-32-1472

dekanat-ev-theol@rub.de  

Anreise und Lageplan 

Herzlich willkommen!

Die Ev.-Theologische Fakultät der Ruhr Universität – einer noch sehr jungen und innovativen Universität –  vertritt die theologische Forschung in allen Disziplinen (Altes Testament / Neues Testament / Kirchengeschichte / Systematische Theologie / Praktische Theologie) und ist darüber hinaus für neueste Fragestellungen offen.

Ob Debatten der Ethik – wie über Suizid, Sterbehilfe oder Reproduktionsmedizin –, Fragen nach “gender“ als nicht nur historischer Kategorie oder neuen methodischen Zugängen zur Exegese – die Ev.-Theologische Fakultät folgt der reformatorischen Tradition einer steten Auseinandersetzung mit den Grundlagen von Glauben und theologischem Wissen innerhalb der sie umgebenden Gesellschaft.

Das Institut für Religion und Gesellschaft und das Ökumenische Institut bieten jedes Semester Veranstaltungen außerhalb der normalen Lehre an.

 

Die Dekanin der Ev.-Theol. Fakultät