Wissenschaftliche Mitarbeitende

Benedikt Bauer
Raum GA 8/54
Tel.: +49-234-32-27806
Benedikt.Bauer@rub.de
Sprechstunde Benedikt Bauer
Mi 11 - 12 Uhr, in Präsenz oder per Zoom
nach Voranmeldung
und Vorbesprechung per E-Mail

Benedikt Bauer



Kurzvita

Benedikt Bauer ist seit Juni 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte der Ev.-Theol. Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Er studierte Evangelische Theologie und Religionswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Derzeit arbeitet er an einem Dissertationsprojekt zur Passionsfrömmigkeit und Mystik des Valerius Herberger als Element des frühneuzeitlichen Luthertums.


Forschungsschwerpunkt

Die Forschungsinteressen von Benedikt Bauer liegen in der interdisziplinären Christentumsgeschichte, Frömmigkeitsgeschichte, Mystik und Genderforschung (insbesondere Queer Theorie und Critical Men’s Studies in Religion).


Vorträge und weitere Aktivitäten

„Apotheca Morientium“ – Passionsfrömmigkeit, Tod und Sterben in der lu-therischen Orthodoxie anhand ausgewählter Leichenpredigten aus Valeri-us Herbergers „Geistlichen Trauerbinden“. Vortrag im Rahmen des 25. Studierendensymposium der Religionswissenschaft im deutschsprachigen Raum „Memento Mori – Death, De(con)struction and the Afterlife“ an der Universität Leipzig 2018.

„Du hast gebrannt, den Bräutgam zu umfassen“ – Brautmystik und Wundenkult sowie deren Implikationen für die Männlichkeitskonstruktionen in der Herrnhuter Brüdergemeine. Vortrag im Rahmen des 24. Studierendensymposium der Religionswissenschaft im deutschsprachigen Raum “Opening Pandora’s Box: Sex, Power & Religion” an der Ludwig-Maximilians-Universität München 2017.

"(Ge)Schlecht für die Religionswissenschaft!? Wie verändert eine
Genderperspektive das Konzept von Religion?" Roundtable im Rahmen der
XXXIII. Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft
(DVRW 2019) gemeinsam mit Kristina Göthling-Zimpel und Anna-Katharina
Höpflinger, Hannover 2019.

"A man is only as good as his words !? Inqueeries on Jesus' Gender". Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Körper - Grenzen - Kulte" von Prof. Dr. Claudia Jahnel, Bochum 2020.

Mitbegründer_in und Sprecher_in des Arbeitskreises Religion und Gender (AKGR) innerhalb der Deutschen Vereinigung für Religionswissenschaft (DVRW).

Organisation der Gründungstagung des Arbeitskreises Gender und Religion (DVRW): "(Ge)Schlechte(r) Religionswissenschaft!? Multidisziplinäre Ansätze einer kritischen Genderforschung zu Religion" 01.-02.03.2021 (digital).

Referent_in im Fernstudium "Theologie geschlechterbewusst - kontextuell neu denken" (Evangelische Kirche von Westfalen) Seminareinheit 1.4 Kontexte, Bielefeld 2021. (http://www.kircheundgesellschaft.de/uploads/tx_events/212402_Fernstudium_Theologie_2021-2022_01.pdf)

Referent_in im Fernstudium "Theologie geschlechterbewusst" (Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers) Seminareinheit Kirche, Hannover 2022.


Lehrveranstaltungen

WiSe 2022/23

Ad fontes - Kleine Quellenkunde zur Frühen Neuzeit
Mo 10.00 - 12.00 Uhr
GA 8/34
Termin der 1. Sitzung: 17.10.2022
14 Termine

Blockseminar: „Lieber Herr kethe“ – Katharina von Bora und Martin Luther im Spiegel der Jahrhunderte zwischen Verunglimpfung und Heroisierung
Termine und Raum werden noch bekannt gegeben.


Mitgliedschaften

Deutsche Vereinigung für Religionswissenschaft e. V. (DVRW)

Religionswissenschaftlicher Medien- und Informationsdeinst e. V. (REMID)

Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung e.V. (AKHFG)

Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW

International Association for the Study of Religion and Gender (IARG)

Arbeitskreis Gender und Religion (AKGR) der DVRW


Publikationen

weiterlesen