Ute Gause, Foto: Paul Schulz, Pressestelle Bethel, 2019

  • Ute Gause, Foto: Paul Schulz, Pressestelle Bethel, 2019

Prof. Dr. Ute Gause

Lehrstuhl für Kirchengeschichte (Reformationsgeschichte & Neuere Kirchengeschichte)
Evangelisch-Theologische Fakultät
Ruhr-Universität Bochum
GA 8/151
Universitätsstr. 150
44780 Bochum
Tel.: +49-234-32-24797
Fax: +49-234-32-14665

 

Kurzvita

Bitte rechts auf "weiterlesen" klicken, um die Pdf mit der Kurzvita zu öffnen!

weiterlesen


Zur Person von Prof. Dr. Ute Gause

Dr. theol. Ute Gause ist seit 2007 Professorin für Reformation und Neuere Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und war von 2015 – 2017 Dekanin der Evangelisch-Theologischen Fakultät.
Ihre Forschungsschwerpunkte sind die historisch-theologische Frauen- und Genderforschung seit der Reformation und speziell im Bereich der Diakonie des 20. Jahrhunderts. Zum methodischen Ansatz vgl. Ute Gause, Kirchengeschichte und Genderforschung. Eine Einführung in protestantischer Perspektive, Tübingen 2006.

Ute Gause ist Hauptherausgeberin der wissenschaftlichen Buchreihe „Historisch-theologische Genderforschung“ (bisher acht Bände) und Mitherausgeberin der wissenschaftlichen Zeitschrift „Evangelische Theologie. Sie ist Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Fliedner Kulturstiftung Kaiserswerth.


Forschungsschwerpunkt

In der historischen Theologie/ Kirchengeschichte wird zum einen ein kompensatorischer Ansatz verfolgt, um die bislang zwar erforschte, aber in Überblicksdarstellungen kaum integrierte Mitarbeit von Frauen in Kirchen und Gemeinden im Sinne einer ergänzenden Frauengeschichtsforschung sichtbar zu machen. Zentral ist jedoch die Perspektive einer durch Gender- und Diversityforschung gestützten Kirchengeschichtsschreibung.

Hierbei werden Methoden und Perspektiven der neueren Kulturgeschichte sowie aus der Genderforschung das Konzept des Doing/Undoing Gender, der hegemonialen Männlichkeit, der Queer-Studies und der Intersektionalität reflektiert und integriert. Religiöse Konstruktionsprozesse von Geschlechterrollen, Sozialisations- und Erziehungsvorgänge und religiös konnotierte Hierarchisierungen werden ebenso in den Blick genommen wie spezifisch gegenderte Frömmigkeitsformen und religiöse Lebenswelten.

Herr Benedikt Bauer widmet sich in ihren Forschungen dem Bereich der men’s studies sowie der Körpergeschichte.
Ein besonderer Fokus liegt auf neueren methodischen Zugängen für die Kirchengeschichte. Neben die Oral History tritt derzeit die „Sound History“. Ein Forschungsprojekt zu aufgezeichneten Vorträgen der Evangelischen Stadtakademie Bochum in den 50er und 60er Jahren ist in Bearbeitung.


Publikationsliste

Bitte rechts auf "weiterlesen" klicken, um die Publikationsliste zu öffnen!

weiterlesen


Sprechstunde

Sprechstundentermine in der vorlesungsfreien Zeit:

05.02.20: 12.00 - 13.00 Uhr
18.02.20: 12.30 - 13.30 Uhr
19.03.20: 12.00 - 13.00 Uhr
01.04.20: 12.00 - 13.00 Uhr


E-Mail Kontakt

reformationsgeschichte@ruhr-uni-bochum.de

In dringenden Angelegenheiten: ute.gause@ruhr-uni-bochum.de